de en

1910Neuer Kiosk

1910 ließ Otto Tomaselli den 50 Jahre alten Kiosk durch einen neuen ersetzen. Er beauftragte den Salzburger Architekten und Baumeister Alexander Zickler mit der Ausarbeitung der Pläne. Sie sahen einen großen Salon mit achteckigem Grundriss, eine Küche und zwei Veranden vor. Die Stadtverwaltung bewilligte die Pläne. Im März 1910 wurde zwischen der Stadt und Otto Tomaselli der Pachtvertrag für den Grund unterzeichnet, auf dem der Pavillon errichtet wurde.    

„Auch das allbekannte Cafe Tomaselli und dessen hübscher Eispavillon lädt zu kurzer Rast ein.”

Fremden-Blatt 18. Juli 1908